Den besten Reiskocher finden im Reiskocher Test

Sie suchen einen Reiskocher für Ihren Haushalt? Wenn Sie schnell und einfach leckeren Reis kochen möchten, dann ist ein Reiskocher eine ideale Anschaffung für Sie. Auf unserem Ratgeber haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zu den beliebtesten Reiskocher Modellen übersichtlich dargestellt. Beim Kauf eines Gerätes ist vor allem das Garraum-Volumen, die Größe des Wassertanks und die maximale Leistung bedeutend.

Sie finden außerdem interessante Tipps, Tests und Infos wie auch Sie Ihre Speisen optimal kochen können. Hier finden Sie vier Top Reiskocher, welche bereits viele andere Kunden positiv überrascht haben und auch Sie überzeugen werden.

Was ist ein Reiskocher?

Reiskocher Test Fragen

Ein Reiskocher ist ein elektrisches Küchengerät, mit dem man schnell und einfach Reis zum perfekten Garpunkt kochen kann. Durch einen Reiskocher braucht man keine fortlaufende Überwachung des gekochten Reises, da das Gerät alles automatisch für Sie einstellt. Besonders beschwerlich ist es, wenn der Reis zu kurz oder zu lang gekocht wird, da dann gerne mal Verdauungsprobleme auftreten können. Deshalb schafft ein guter Reiskocher nützliche Abhilfe. Bei etwas hochpreisigeren Reiskochern gibt es zudem eine Warmhaltefunktion die wirklich sehr praktisch ist. Auf eine Warmhaltefunktion eines Reiskochers sollte man nicht verzichten, da diese den gekochten Reis frisch und warm aufbewahrt. Jeder Reiskocher erfüllt die gleiche Aufgabe, dennoch kann Ihnen ein Reiskocher Test bei der Auswahl eines guten Reiskochers weiterhelfen. Da wie angesprochen manche extra Funktionen wie die Warmhaltefunktion ein wirkliches muss sind für jeden guten Reisekocher, sollten Sie sich vor dem Kauf immer nochmal gründlich informieren. Es gibt noch viele weitere Dinge, die man bei einem elektrischen Reiskocher beachten muss, dazu haben wir Ihnen bei unserem Ratgeber einen Reisekocher Vergleich erstellt. Mit einem Reisekocher Test können Sie ganz einfach auswählen, welche Funktionen Sie benötigen und welche nicht. Dabei können Sie noch die Preise vergleichen und für sich den besten Reisekocher auswählen.

 

Wie funktioniert ein Reiskocher?

Der Reiskocher ist ein Haushalthelfer, auf den viele Benutzer nicht mehr verzichten möchten, wenn sie das Gerät ausprobiert haben. Die Garung erfolgt in dem Reiskocher so punktgenau, dass der Reis besonders locker ist und sehr gut schmeckt. Im Topf gelingt eine solche gekochte Reisqualität nur mit der ständigen und zeitraubenden Überwachung, wer die Kochzeit für andere Dingen benutzen will, spart mit dem Reiskocher wertvolle Zeit. Für Single Haushalte gibt es kleinere Reiskocher, für WG- oder Familienhaushalten sind große Geräte die Basis für die Herstellung der gewünschten Reismenge. Die Warmhaltefunktion macht es möglich, den fertigen Reis warm zu halten, um zum Beispiel je nach Ende des Schulunterrichts jedem Kind sofort eine schmackhafte Reismahlzeit zu servieren. Die Antihaftversiegelung hat den Reiskocher Test bestanden und sorgt dafür, dass der warm gehaltene Reis nicht anbrennt.

 

Bedienung eines Reiskochers

Ein Reiskocher ist ein elektrisches Gerät mit dessen Hilfe Reis unabhängig von einem Herd gekocht werden kann. Der Reiskocher besteht aus einem Gehäuse, einem herausnehmbaren offenen Metalltopf sowie einer im Boden eingebauten Heizplatte und einem Deckel. Der Metalltopf kann sowohl aus reinem oder teflonbeschichtetem Aluminium.

 

Funktionsweise

Reiskocher Funktion

Nachdem der Reiskocher an der Steckdose angeschlossen wurde, wird das Wasser und die gewünschte Menge Reis in den Metalltopf gegeben. Je nach Modell wird der Kochvorgang aufgrund des Gewichtes von Reis und Wasser oder mit einem Schalter ausgelöst. Das Wasser und der Reis werden auf konstante 100 Grad erhitzt und zwar so lange, bis das Wasser im Inneren aufgebraucht ist. Danach schaltet sich der Reiskocher selbstständig aus oder wechselt in den Warmhaltemodus. Dies geschieht mit eingebauten Sensoren. Diese registrieren die Temperatur im Reiskocher und lösen die Abschaltung aus. Wie der Reiskocher Test zeigt, dauert der Kochvorgang je nach Reis- und Wassermenge im Reiskocher zwischen 10 und 40 Minuten. Die jeweilige Wassermenge hängt von der Reismenge, der Reissorte und dem Alter des Reises ab. Eine Anleitung vom Hersteller sowie eine Messskala und ein Messlöffel liegen dem Lieferumfang der meisten Reiskocher bei. Die Umstellung auf den Warmhaltemodus, welcher eine Dauer von 3 bis zu 24 Stunden andauern kann, wird durch eine farblich anders gehaltene Kontrollleuchte angezeigt oder auch durch ein akustisches Signal. Die Warmhaltefunktion hat keinen Einfluss auf die Konsistenz der Reiskörner noch auf das Aroma des Reises. Einige Modelle der Reiskocher verfügen über eine Timerfunktion, mit welcher sich einstellen lässt, wann der Reiskocher mit dem Kochen des Reises beginnen soll.

 

Vorteile und technische Features

Die Vorteile eines Reiskochers gegenüber des Reis kochen im Topf liegen unter anderem darin, das im Reiskocher der Reis nicht anbrennen kann. Ermöglicht wird dies durch die Antihaftbeschichtung im Inneren des Reiskochers. Zudem lässt er sich aufgrund dieser auch sehr leicht reinigen. Das Anbrennen wird auch verhindert durch die automatische Abschaltung, wenn der Reis fertig ist und der Reis entwickelt im Reiskocher immer die optimale Konsistenz. Im Reiskocher kann der Reis auch nicht überkochen. Ein weiterer Vorteil liegt in der Warmhaltefunktion sowie in der Aufwärmfunktion des Reiskochers.  Heute findet man Reiskocher in den unterschiedlichsten Modellen sowie mit unterschiedlichem Funktionsumfang, welche über das kochen und warmhalten von Reis hinaus gehen. So findet man Modelle, welche automatisch den richtigen Modus für die jeweilige Reissorte erkennen oder die Nährstoffe im Reis aktivieren können. Einige wenige Modelle können sogar eine leckere goldfarbene Reiskruste, den so genannten Tahdig, bilden.

 

Reiskocher Geschichte

Die Anfänge des Reiskochers gehen auf das Jahr 1937 zurück. Das erste reiskocherähnliche Modell bestand aus einer Holzkiste, an der Elektroden angelegt wurden. Die Nutzung war jedoch sehr gefährlich. Einige Jahre später, im Jahr 1945, wurde durch die japanische Mitsubishi Corporation der erste Reiskocher Test gemacht,vorgestellt und verkauft. Aufgrund seiner Unsicherheit hat sich dieser jedoch nicht durchgesetzt. Der erste kommerziell erfolgreiche Reiskocher kam im Jahr 1956 auf den Markt und nur 4 Jahre später wurden die ersten Reiskocher mit Warmhaltefunktion verkauft. Eine Optimierung der Regelung der Temperatur in den Geräten wurde in den Jahren um 1970 möglich mit dem Einzug der Computertechnik.

 

Was kostet ein guter Reiskocher?

Um die tägliche Arbeit in der Küche zu erleichtern, sind Reiskocher der perfekte Alltagshelfer. Wichtig beim Kauf sollten Eigenschaften, wie ein herausnehmbarer Topf sein und es sollte natürlich für die Anzahl der Personen passend von der Größe sein. Welche Reiskocher können welche Reissorten kochen? Beim Kauf gibt es sehr viele Optionen zu beachten. Um in Zahlen zu sprechen sollte vorher abgeklärt werden welche Funktionen das Gerät haben sollte. Kleine Kocher, die im Büro untergestellt werden können, sind schon ab 30EUR zu erhalten. Soll der Reiskocher für mehrere Personen sein, und dazu noch ein paar Zusatzfunktionen enthalten? Dann sollte die Preisklasse ab 50EUR bis ca. 100EUR in Betracht gezogen werden. Bei Profiköchen sollte es die hochwertige Variante ab 120EUR sein.

 

Ein Reiskocher Test hilft bei der Kaufentscheidung

Die Kapazität der Reiskocher ist eine wichtige Eigenschaft, da es darauf ankommt für wie viel Personen gekocht werden soll. Der Topf und der Korb sollten herausnehmbar sein, damit diese auch in der Spülmaschine gereinigt werden können. Besonders umständlich sind die Töpfe die nicht entnommen werden können, da diese mit der Hand gereinigt werden sollten. Der Reichkocher Test zeigt das die Hersteller von solchen Dampfgarern in der Hinsicht mit den herausnehmbaren Töpfen bereits mitgedacht haben. Besonders vorteilhaft sind Dampfgarer die eine Zeitschaltuhr besitzen. So ist es möglich das bis zu vier Bräunungsstufen erreicht werden können. Die Funktion des Warmhaltens kann sehr von Vorteil sein, wenn zum Beispiel bei einem Buffet der Reis immer wieder nach genommen werden kann. Einige Dampfgarer halten den Reis bis zu acht bis sogar zwölf Stunden warm. Ein Reiskocher kann zusätzlich auch Gemüse garen, oder auch Fisch und Fleisch sanft garen. Die meisten Kocher sind auch für Vollkornreis geeignet. Der Reiskocher verhindert das Anbrennen des Reis im Topf und jeder Hobbykoch und jeder Profi wird sich über so einen Dampfgarer sicherlich freuen.

 

Was sollte ein guter Reiskocher können?

Wie bei vielen anderen technischen Produkten, so gilt auch für einen Reiskocher, dass es zahlreiche verschiedene Variationen und Ausführungen gibt, die in völlig unterschiedlichen Preiskategorien liegen können. Dabei muss der Preis selbst nicht immer die Qualität eines solchen Produktes wiederspiegeln. Entscheidend ist ebenso, wofür der Reiskocher im einzelnen benötigt wird. Hier kann es beispielsweise den Unterschied zwischen einem Reiskocher für unterwegs und einem “Heim- Reiskocher” geben. Allein dieser Punkt verändert die technischen Voraussetzungen, die der Reiskocher erfüllen muss deutlich. Um die wichtigsten Punkte für Kunden einmal zusammen zu fassen, sollen im weiteren Teil die wesentlichsten Aspekte, worauf man bei Kauf achten sollte, aufgelistet werden.

 

Die technischen Paramter stehen vor dem Preis

Was bringt ein Reiskocher wenn dieser zwar günstig ist, jedoch nicht einmal im Ansatz seinen Zweck erfüllt? Ein guter Reiskocher muss also in erster Linie eines sein: Den Anforderungen und Erwartungen gerecht werden. Daher sollte der erste Blick auf die technischen Parameter fallen. Wichtig hierbei ist, dass der Reiskocher über die nötigen Funktionen verfügt, die man benötigt. Unter anderem können dies eine automatische Abschaltung sowie ein Timer sein. Besonders letzteres wird gerne verwendet, wenn man als Nutzer nebenbei noch andere Gerichte zubereiten möchte. Auch spezielle Einstellungen in der Art der Zubereitung sollte der Reiskocher inne haben. Zusätzlich lohnt es sich immer auch auf den Stromverbrauch zu achten. Ein guter Reiskocher ist neben einer optimalen Funktionsweise auch Sparsam im Bereich Energieverbrauch. Es kann also nie schaden, auch hier einen Blick auf die jeweiligen Angaben zu werfen.

 

Reiskocher Qualität und Haltbarkeit prüfen

Die Qualität und Haltbarkeit lässt sich nicht immer am Preis ablesen. Auch Bilder können hier sehr schnell täuschen. Insofern man ein solches Produkt über das Internet bestellen möchte, so macht es Sinn auf die Rezensionen der einzelnen Kunden zu achten. Diese können in der Regel Aufschluss darüber geben, ob ein Produkt wirklich zuverlässig ist oder ob es sich dabei um ein eher minderwertiges Produkt handelt. Diese Meinungen, besonders wenn sie verstärkt vorkommen, sollte man generell beim Kauf berücksichtigen und in die eigene Entscheidung mit einfließen lassen.

 

Der Preis als letzter Aspekt vor dem Kauf

Ein guter Reiskocher ist generell teurer? Das kann so nicht behauptet werden. Allein die Tatsache, dass es von vielen Herstellern immer wieder Sonderangebote gibt, können diesen Punkt widerlegen. Es macht also durchaus Sinn die Preise über das Internet zu vergleichen und auch nach speziellen Angeboten zu suchen.